top of page

Unser Hilfstransport im März.

Am 15.03.2024 war es einmal wieder soweit, ein 40-t-Lkw, organisiert vom ukrainischen christlichen Verein „Familiy of Christ“ sowie von Vira ("Irschawsky Promeni") und Angelique (Verein „LINDAU HILFT“) koordiniert, wurde in tatkräftiger, enger Zusammenarbeit unseres Vereins mit den Initiativen „Ukrainehilfe“ vom Lindauer Dorfstüble und „mit der Ukraine im Herzen“ aus Lindau beladen.



Auch dieses Mal konnten wieder unseren Teil dazu beitragen, die Ukrainer in ihrem täglichen Kampf zu unterstützen – mit Spendengütern wie zum Bsp. Waschmaschinen, Trocknern aus der Schweiz, Winterschlafsäcken, Paraffin, Laptops, Hunde-und Katzenfutter (finanziert durch Geldspenden), Lebensmitteln, Verbands- und Arzneimitteln, Matratzen, Betten, orthopädischen Hilfsmitteln, Bettwäsche, Handtüchern und vielem mehr.


Ziel war dieses Mal v.a. den Binnenvertriebenen, Volontären und wohltätigen Organisationen in der Ukraine in diesen schweren Zeiten zu helfen.

Die Spenden gingen in ein Lager von „Family of Christ“ nach Uschhorod der Hauptstadt des Verwaltungsbezirkes Transkarpatien in der Ukraine sowie ein Teil nach Irschawa. Von dort werden die Spenden weiter verteilt.

 

Vielen Dank an euch alle, ob Firmen, Einzelpersonen, Vereine, Institutionen, Gemeinden und Städte für die unermüdliche Unterstützung aus nah und fern, auf diese sind wir mehr denn je in unserer Volontärtätigkeit angewiesen.


Hier ein paar Eindrücke vom Beladen:


Hunde- und Katzenfutter von Rupp Food Hörbranz - mit Spenden finanziert und dann vom Unternehmen noch mit 3facher Menge unterstützt. Vielen Dank!




Ralf Eisenhut vom Bodolzer Dorfstüble sorgt immer dafür, dass alle Helferinnen und Helfer bei Kräften bleiben. Vielen Dank, Ralf!




Vielen herzlichen Dank an das Fliesenparadies Lindau: Bei jedemTransport dürfen wir auf euch und den Gabelstapler bauen. Ihr seid spitze!



Comments


bottom of page