Wir sind ein Zusammenschluss mehrerer sozial engagierter Menschen aus Lindau und Umgebung mit persönlichen Beziehungen ins Kriegsgebiet. Die Hauptorganisatoren sind Lutz Donath (Bundespolizist), Roland Herrmann (Fotograf) und Roland Manz (1. Vorsitzender Treffpunkt Zech). Wir fahren regelmäßig an die ungarisch-ukrainische Grenze und übergeben Hilfsgüter, die aktuell dringend gebraucht werden. Auch bringen wir auf dem Rückweg Ukrainerinnen und Ukrainer mit und in Sicherheit.

 

Wir freuen uns über Ihren Beitrag – lasst uns gemeinsam helfen. Versuchen wir ein klein wenig, das Leid in der Ukraine zu lindern.

anliefern.jpg

Anlieferung Lagerhalle

spenden_pic.jpg

Spenden-

konto

lieferung.jpg
transport.png

Nächster Transport:

2.7.

UNTERSTÜTZUNG DER GEMEINDE IRSHAVA

Was wir bringen, kommt direkt bei den Menschen an.

 

Unser Ziel für die Transporte ist Tiszabecs, ein ungarischer Ort an der ukrainischen Grenze. Hier übergeben wir die Güter an Vira Hluschko, Gemeinderätin der ukrainischen Stadt Irshava. Vira transportiert mit ihren Begleiterinnen und Begleitern alles ins Rathaus von Irshava, hier wird weiter verteilt. Auch an das Krankenhaus von Irshava, wo unser Verbandsmaterial und die Medikamente dringend gebraucht werden. Mehr und mehr verwundete Soldatinnen und Soldaten kommen dort an – und auch die Zahl der Flüchtlinge wird von Tag zu Tag größer.

 
vira.png

„Wir danken Ihnen aufrichtig für Ihre Fürsorge, Ihre Menschlichkeit, für Ihre aufrichtigen Gefühle. Ihre Hilfe kommt bei den Menschen in der Ukraine an: beim Militär, der Territorialverteidigung, bei den Vertriebenen und den Bewohnern der besetzten Städte und Dörfer. Wir werden dies nie vergessen und wir werden für immer Ihrer Zivilcourage und Barmherzigkeit danken. Wir umarmen alle mit dem Glauben an einen Sieg über die Besatzer.“

Vira Hluschko

(Gemeinderätin von Irshava)